beatrix berta
Donnerstag, 20 September 2018 / Veröffentlicht in Biologika
Das fünfte biologische Naturgesetz beschreibt was für einen Sinn die Veränderungen haben. Die natürlichen Veränderungen (Erkrankungen) haben aus der biologischen Hinsicht einen Sinn, Zweck, eine Bestimmung. Wie wir schon bei dem früher geschriebenen Blog erwähnten, jede natürliche Veränderung besteht aus zwei Phasen, falls man den Konflikt löst und in den Konflikt nicht zurückfällt. Der biologische
Donnerstag, 06 September 2018 / Veröffentlicht in Biologika
Das vierte biologische Naturgesetz beschreibt, wer sind die Mikroorganismen aus der Hinsicht der neuen Medizin. Wenn man Symptome produziert, sich schwach und krank fühlt, könnte denken, dass man durch Mikroorganismen angegriffen worden oder im Körper funktioniert etwas nicht richtig, ging etwas kaputt. Ich hatte bezüglich meiner gelernten Beruf viele Kontakte mit „kranken“ Leuten, die ganz
Donnerstag, 23 August 2018 / Veröffentlicht in Biologika
Das ontogenetische System der natürlichen Veränderungen. In dem menschlichen Körper entwickeln sich nach der Befruchtung 3 Grundmaterialgewebe, sog. Keimblätter (Entoderm, Mesoderm, Ektoderm). All unsere Gewebe, Organe stammen aus diesen Keimblättern ab, die natürlichen Veränderungen sind zu den Keimblättern einprogrammiert. I. Entodermalen Gewebe sind durch Stammhirn und Mittelhirn gesteuert. 1. Die durch Stammhirn gesteuerte Organe sind
Donnerstag, 09 August 2018 / Veröffentlicht in Biologika
Das zweite biologische Naturgesetz erläutert, dass die natürlichen Veränderungen aus zwei Phasen bestehen, gesetzten den Fall, dass man die ursprüngliche, auslösende Ursache der Veränderung löste, und nicht in den Konflikt zurückfällt. Erste Phase ist die sog. Konfliktaktivphase, man heißt sie auch kalte Phase, in der man schon einige Emotionen, „Symptome“ beobachten kann. Wie ZB. Kalte