beatrix berta
Freitag, 30 Juni 2017 / Veröffentlicht in Biologika
Das erste biologische Naturgesetz nennt man in Ungarn folgendermaßen: „Naturgesetz der natürlichen Veränderungen“, indem das für alle Veränderungen gilt, welche sich nicht durch Unfall, Bestrahlung, Vergiftung bildet. Also das gilt für alle natürlichen Veränderungen, die nicht von äußerer Einwirkung, sondern von unserer emotionalen Ausschwingung zustande kommen. Jede natürliche Veränderung wird durch einem sog. biologischen Konflikt,
beatrix berta
Freitag, 30 Juni 2017 / Veröffentlicht in Biologika
Das zweite biologische Naturgesetz nennt man Naturgesetz der Zweiphasigkeit. Es ist ziemlich wichtig dieses Gesetz zu verstehen, weil wenn man weiss und begreift, dass die Sonderprogramme (Erkrankungen) aus zwei Phasen bestehen. Damit kann man sofort einordnen, ob er noch einen Konflikt lösen, oder der Mensch nach der Konfliktlösung sich erholen, die Symptome auslaufen, eventuell mindern
beatrix berta
Donnerstag, 29 Juni 2017 / Veröffentlicht in Biologika
Bei folgendem Video stellt Roberto Barnai das dritte biologische Naturgesetz kurz dar. Dr. Hamer, der Entdeckter der fünf biologischen Naturgesetze beobachtete, dass einige Gewebe sich in der Konfliktaktivenphase Zellvermehrung (sog. Tumorbildung) und andere Gewebe sich in der selben Phase Gewebeschwund bilden. Nach der Konfliktlösung, in der zweiten Phase werden die Tumorbildungen abgebaut und bei diejenigen
beatrix berta
Mittwoch, 28 Juni 2017 / Veröffentlicht in Biologika
Das vierte biologische Naturgesetz ist das ontogenetische System der Mikroben, das Naturgesetz der Mikroben. Diese kleinen, mit freien Augen unsichtbaren Lebewesen sind erstaunlicherweise unsere Symbionten, sie existieren im Interesse unseres Weiterlebens. Sie arbeiten im Körper auf das Befehl unseres Gehirns und nur so lange, bis sie dafür Erlaubnis vom Gehirn haben. Sie nehmen an den